Lincade!

Nachdem im Arcadeforum einige Diskussionen über eine, auf Linux basierende, Arcade-Distribution gestartet wurden (ich hab den Namen "Lincade" erfunden, hehe) hat sich nun HolgiB daran gemacht, dies auch zu realisieren. Ich konnte bis jetzt leider noch nichts aktiv dazu beitragen. Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Glück! Das Projekt schreitet, so wie es aussieht, ziemlich flott voran!

Wenn am Schluss eine "Click-Click-Play" Lösung dasteht, wäre das echt eine coole Sache! Lincade ist auf Holgi's Blog abrufbar.

Software-Lösung

  • Debian Sarge 3.1 net install image
  • minimale installation
  • kernel header installiert
  • svga kompiliert
  • (inkl. svga kernel helper modul)
  • advmame und advmenu

Software-Anforderungen

Ziel war es eine flexible und performante Spiele-Plattform zu haben, die auch remote administriert und aktualisiert werden kann. Hier schied DOS schonmal aus. Die verschiedenen Wintendo-Versionen sind zu fett und brauchen zuviele Ressourcen. Diese kann man echt für besseres gebrauchen ;-)

Es bot sich Linux an. Musa hat meine Kiste anschliessend 1A mit einem Debian Sarge aufgesetzt. Saubere Arbeit. Von Knopf drücken bis advmenu Startup vergehen keine 30 Sekunden. Und die halben Sachen könnte man noch weiter tunen. Aber das ist schonmal ein sauberer Wert! MUSA DANKE!